Direkt zum Hauptbereich

Halloween mit easy peasy Fledermäusen



Danke für eure lieben Kommentare zu meinen Boxer-Muffins ...
Schön das sie euch gefallen haben ...

Erleichternd war zu lesen, dass ich nicht die Einzige bin, die sich immer wieder zu viel vornimmt ...
So schrieb zum Beispiel Gabriela:
"Deine Worte sprechen mir aus dem Herzen. Ich denke mir manchmal auch, weniger ist mehr.
Aber kann es trotzdem nie umsetzten..."

Genau so ist es ...



Und damit ich an Halloween nicht in Hektik gerate, habe ich mir dieses Mal sehr frühzeitig Gedanken zu dem Thema gemacht.

Der Auslöser war eine Mail von "wayfair" ...
Die Firma bedankte sich für meinen Post, den ich für ihren Blog geschrieben hatte und schickte mir ein paar Ideen für Halloween ... HIER seht ihr sie ...


Mir gefallen die Faltbare Süßigkeiten-Boxen am Besten ...
Diese können mit Leckereien schnell befüllt werden.



Ich werde jedoch in diesem Jahr zu Halloween kleine Fledermäuse verteilen.
Dafür habe ich Mini-Hanuta vorsichtig in schwarzes Seidenpapier eingewickelt, so das ein Bonbon entsteht.
Schnell zwei Wackelaugen aufgeklebt ... fertig ist die Fledermaus ...

Das ist meine easy peasy Halloween-DIY für dieses Jahr ...





Flutter, flutter little bat,
How I wonder where you're at.

Swooping through the darkest night -
You find your way without a light.

Flutter, flutter little bat,
How I wonder where you're at!


Mit diesem Fledermaus-Gedicht wünsche ich euch ein schönes Halloween-Fest ...
Bis bald
liebe Grüße,
Jutta

Kommentare

  1. hihi, was für eine süße idee!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich gut und die einfachsten Ideen sind oft die besten!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Jutta!
    Einfach genial! Sooooooooooo schön!
    Wünsch dir noch nen schönen Sonntag!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  4. Toll! Schnelle, einfache und doch originelle "Basteleien" sind genau mein Ding.
    Deine Hanuta-Fledermäuse sind einfach nur schön.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    das sieht ja originell aus und scheint mir auch so simpel, dass das Reserl das auch schaffen könnte.
    Aber hier klingelt keiner an Halloween, hier in der Straße gibt's keine Kinder, also ich hab noch nie eins gesehen.
    Die Idee find ich aber wirklich toll.
    Hab einen schönen Sonntag
    alles Liebe von Tatjana
    PS du hast übrigens richtig getippt :-)).

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Idee die ich mir gerne klauen möchte. Einfach nur süß-
    LG anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jutta,
    diese Idee ist total niedlich!!! Vielleicht schaffe ich es noch mit den Augen, dann setze ich die Halloweenidee bei uns auch um ... vor allem die Kleinen kann man damit sooo schön erschrecken :)))) oder zum Staunen bringen!
    Viele liebe Grüße und ein tolles Halloweenfest wünsche ich Dir!
    Mariola

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jutta,
    das ist eine ganz süße und bezaubernde Idee!
    Ich wünsch Dir einen guten und glücklichen Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen liebe Jutta
    Jetzt komm ich tatsächlich noch mehr in Stress.;-) Denn wir haben zu Halloween Freunde zum Znacht eingeladen. Und das wär doch jetzt genau die richtige Deko für auf die Teller. Oh, die Fledermäuse gefallen mir super!
    Alles Liebe & herzlichste Grüsse
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  10. .... Halloween is coming soon - vielen Dank für diese schöne und lustige Inspiration, liebe Jutta!
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jutta!
    Auch wenn ich mit Halloween nicht viel am Hut hab- deine Idee finde ich total niedlich und witzig! Gefällt mir sehr :-)
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jutta,
    Eine wirklich schöne Idee zu Halloween.
    Bei mir klingeln immer jede Menge Kinder.
    Dieses Jahr bin ich spät dran und hatte noch keine Idee.
    Danke meine Liebe !!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jutta,

    eine ganz tolle Halloween-Idee, die du mit uns teilst! So simpel und schnell gemacht – und selbst für Last-Minute-Leute super umzusetzen :D
    Herzlichen Dank fürs Teilen und wünsche noch eine wunderbare Oktoberwoche!

    Liebste Grüße,
    Rosy

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine einfache und tolle Idee!! Schade, dass ich letzte Woche keine Zeit zum gucken hatte. Die hätte ich sofort nachgemacht! Aber die Idee wird sofort fürs nächste Jahr gespeichert!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

 

Langes Wochenende mit Roman und den ersten selbstgemachten Macarons

Ahhhhhhhhhhhhhhh … so ein langes Wochenende ist toll … Ich würde es sofort jedem von euch gönnen. Vier Tage frei … nur schöne Termine … perfektes Wetter … ein tolles Buch und die ersten selbstgemachten Macarons.
Doch der Reihe nach …
Das lange Wochenende begann für mich am Donnerstag um 17:15 Uhr … Feierabend. Einkaufen … noch schnell einen Schwung Wäsche in die Waschmaschine … kochen … Essen … Wäsche aufhängen … frei … Und dann nur noch relaxen …




Am Donnerstag waren wir zum Kaffee trinken und grillen eingeladen. Dafür sollten wir etwas beisteuern. Das mache ich seeeeeeeeeeeeehr gerne … und habe ich mich das erste Mal an Macarons gewagt. Gewagt ist wirklich der richtige Begriff … denn ich habe keine Macaron-Matte … Ich habe die Schalen einfach auf Backpapier gebacken. Ob es daran liegt, das meine Macaron-Schalen keine typischen Füsschen erhalten haben? Keine Ahnung … Ist ja auch eigentlich nur ein optischer Verlust, denn geschmeckt haben sie mit der köstlichen Nutellafüllung hervorragend. Das Rez…

Melonen-Eis ... eine tolle Erfrischung

Ich gestehe es ... zur Zeit bin ich absolut koch- und back-faul ... Viel lieber gehe ich essen ...
Setze mich an den gedeckten Tisch und lasse mich verwöhnen. Egal ob beim Stamm-Italiener drei Häuser weiter oder im Biergarten oder beim Mexikaner. Gerne probieren wir aber auch was aus Neues aus ...
Zuhause muss es schnell gehen. Meine neue Liebe sind die fertigen Salate in der Tüte ...  Salatsoße und ein Stück Brot dazu ... fertig ...


Für zwischendurch gibt es gerne Eis oder Melonen ...
Gerade die Wassermelonen sind gekühlt super lecker und erfrischend. Außerdem haben sie weniger Kalorien als das Eis.
Also warum nicht gleich Melonen-Eis machen ...


Melonen-Popsicles: Ich habe dafür Wassermelone püriert ... ca. 200g ... und habe diese Masse in Eisförmchen gefüllt. Dabei die Förmchen ca. 3/4 hoch befüllen. Holzstäbchen reinstecken und ab in den Gefrierschrank.

Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Die Frage kennt wohl jeder Berufstätige …
Wenn liebe Kollegen in Rente gehen … ja was kann man da schenken?!

Wird ein Geldbetrag gesammelt, ist immer die Frage „Wieviel soll man geben?“
Von dem Betrag wird dann oft ein Gutschein gekauft, mit dem der in den Ruhestand Gehende
sich etwas Besonderes gönnen soll …
So ein Gutschein ist schon etwas Schönes … doch in unserem Fall, suchten wir nach etwas individuellen.

Wir wollten etwas Kreatives schenken, an dem Geschenk sollte sich jede Kollegin beteiligen können und das Geschenk sollte eine bunte Mischung zum Thema Ruhestand sein.





So, jetzt seid ihr sicher gespannt was uns dazu eingefallen ist …

Wir haben ein Glas mit Deckel gekauft.
Dieses wurde von den Teammitgliedern gefüllt …
Die Vorgaben waren folgende:

·das Hobby unserer Kollegin „Golf“
·der Wohnort unserer Kollegin
·Ideen zur Freizeitgestaltung
Die Kolleginnen hatten eine Woche Zeit etwas zu bringen und in das Glas zu legen.




Eine tolle bunte Mischung ist so entstanden:
·Gutschein für die Lieblingse…

Homemade Tomatenketchup

Gaaaaaaaaaaaaaaanz ehrlich … auf manche Dinge komme ich alleine nicht …!!! Genauso ist es mir mit selbst hergestellten Tomatenketchup gegangen. Ich wäre wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen mein Ketchup selber herzustellen, wenn nicht eine Kollegin zu einer Feier, köstliches selbstgemachtes Ketchup mitgebracht hätte. Als ich sie fragte, wie sie das gemacht hat … sagte sie nur „ganz einfach … Tomaten und Gewürze einkochen“ … Okay ... ?!


Also habe ich mal "gegoogelt" und einige Rezepte zum Ketchup herstellen gefunden. Aus den vielen Rezepten habe ich mir Grundideen geholt und dann durch ausprobieren und abschmecken mein eigenes Rezept entworfen.
Da ich keinen Garten habe und gerne „schnelle“ Lösungen bevorzuge, habe ich mich für fertiges Tomatenpüree entschieden. Denn wo bekomme ich wirklich sonnengereifte Tomaten Anfang Mai her? Außerdem habe ich mir das lästige häuten der Tomaten so gespart!!!


Hier ist jetzt mein Rezept:
3x 500g Tomatenpüree 3 gehäufte EL Tomatenmark 3 TL neutrales P…

Kleines Bloggertreffen und jaaaaaaaaa … Nachtisch kann gegrillt werden

Ach Menno … warum vergeht eigentlich die Zeit so schnell? Liegt es daran, dass bei mir ständig ein Ereignis das andere jagt?
Heute will ich euch verspätet von unserem Revival-Bloggertreffen erzählen. Im Januar 2015 lernten RENATE, LAURA und SILKE uns persönlich kennen. Schon nach DIESEM ersten Kennenlernen-Wochenende stand fest, dass schreit nach Wiederholung.
Klar war auch, dass das nächste Treffen bei mir in München sein sollte. Doch wie das so ist, dauert es über zwei Jahre bis wir uns alle vier wieder trafen.
Es gab einiges zu besprechen, denn in der Zwischenzeit hat sich vieles ereignet. Ein Haus wurde gebaut. Eine Kochschule wurde eröffnet. Ein neues Buch wurde geschrieben. Ein Laden erhielt neue Geschäftsräume.
Vier Frauen und ein ganzes Wochenende das uns zur Verfügung stand … es war einfach himmlisch … Na gut im Vorfeld war ich schon etwas nervös. Würde ich die Wünsche der Mädchen unter einen Hut bringen? Spielt dabei das Wetter mit? Ist das Programm gut durchdacht? Werden alle immer satt…